Integrative Gestalttherapie – Was ist das?

Die Integrative Gestalttherapie ist eine, laut Psychotherapiegesetz in Österreich anerkannte psychotherapeutische Methode, bei der die akzeptierende und wertschätzende Haltung dem Klienten gegenüber auf gleicher Ebene besonders im Zentrum steht. Die Beziehungs- und Kontaktfähigkeit des Menschen mit sich selbst und der Umwelt stehen im Zentrum dieser Therapiemethode, was sich im Bewusstmachen und Formulieren von eigenen Bedürfnissen, Gefühlen und Wünschen äußert. Durch die Arbeit im Hier und Jetzt lenkt diese Therapiemethode den Fokus der Aufmerksamkeit immer auf die Person in ihrer unmittelbaren und einzigartigen Lebenssituation. Dies stellt das Erfahren von gegenwärtigen Empfindungen und Wahrnehmungen sicher, die somit auch auf vergangene Erfahrungen oder alte Muster hinweisen können. Die therapeutischen Gespräche können durch die Arbeit mit Bildern, Symbolen, Träumen, Rollenspielen und Körperarbeit erweitert werden.